Matrix Technology AG
Cloud-Beratung > Cloud-Strategie

Auf dem Weg in die digitale Zukunft Ihres Unternehmens finden Sie viele Buzzwords und Trends. Doch wenn es um die konkrete Umsetzung, die Einbindung in das Tagesgeschäft, die Implementierung in die Kern-IT-Systeme oder die Transformationsschmerzen des Wandels geht, bleiben viele Fragen offen. Gerade in historisch gewachsenen Strukturen, lösen moderne nicht die alten Technologien ab. Sie werden beigestellt und verknüpft und vielleicht steht auch bei Ihnen noch ein Mainframe „neben“ einem PoC für Blockchain.

Wappnen Sie sich und umgeben sich mit den richtigen Kompetenzträgern. Denn um all diese Herausforderungen in Zukunft meistern zu können, müssen Unternehmen sowohl vertikal als auch horizontal neue Partnerschaften eingehen.

Häufig gestellte Fragen sind:

  • Wie können die Digitalisierungsoffensiven und -themen in den tatsächlichen Betrieb überführt werden?
  • Welche IT- und Non-IT-Schnittstellen, Fragestellungen und Fallstricke gibt es dabei zu berücksichtigen?
  • Wie kann das regulatorisch konform geschehen bzw. was ist überhaupt möglich innerhalb der regulatorischen Vorgaben?
  • Brauche ich überhaupt eine Cloud-Strategie?
  • Welchen Nutzen haben Cloud-Lösungen ggü. meiner On Premises-Welt?
  • Wie transformiere ich?

Leistungsmerkmale der matrix

  • Langjährige Erfahrung als IT-Dienstleister - speziell im regulierten Umfeld
  • Aus dieser Kenntnis und Kompetenz heraus, ganzheitliche Beratungsansätze auf Basis einer ausbalancierten IT-Strategie („Balanced IT“)
  • Der Blick auf den IT-Tagesbetrieb und die Werkzeuge und Best Practices alte und neue Welt miteinander in Einklang zu bringen
  • Das notwendige Projektmanagement-Rüstzeug, um nicht nur den Weg zu beschreiben und zu beraten, sondern ihn auch technologisch zu begleiten: von der Infrastruktur über die Cloud bis hin zum Einsatz moderner Technologien

Leistungsangebot und Lösungen der matrix

Cloud-Strategieberatungen erfolgen mithilfe eines etablierten Vorgehensmodells, das aktuelle Studien und Technologietrends, Best Practices aus Kundenprojekten, regulatorische Vorgaben und Industriestandards berücksichtigt. Dieses Modell stellt sicher, dass alle relevanten Aspekte dieses komplexen Themas angemessen analysiert und bewertet werden.

Die Experten der matrix arbeiten täglich eng mit unseren Kunden an der individuell optimalen Cloud-Nutzen-Strategie und ihrer Umsetzung. Dabei behalten sie immer den Blick auf das richtige Maß an neuen Technologien - ganz im Sinne eines Balanced IT-Gedankens. Für jede Herausforderung rund um die Cloud bieten wir ein Team von Fachkräften:

  • IT-Strategie und Cloud-Vision
  • IT-Healthcheck
  • RZ-Sourcing-Strategie
  • Regulatorik und Security
  • Cloud-Hackerthon zum Kennenlernen der Potenziale (Microsoft Azure oder AWS)

Case Study

Teaser, Case Study, Cloud-Strategie

Cloud-Strategieberatung für Versicherungsgruppe

Das Management einer großen Versicherungsgruppe hatte 2018 beschlossen, eine Cloud-Strategie für die nächsten Jahre festzulegen. Die Strategieberater der matrix betrachteten die Cloud-Strategie dabei unter unternehmensexternen Aspekten. Durch den Betrieb von Multi-Cloud-Lösungen - in der matrix Private und Public Cloud - für regulierte Unternehmen, konnte eine fundierte und herstellerunabhängige Außenansicht in Bezug auf die unternehmensinterne Cloud-Strategie der Versicherungsgruppe geschaffen werden.

Die Cloud-Strategieberatung der matrix ergab, aufbauend auf der Unternehmensstrategie und einer genauen Analyse der bisherigen Leistungserbringung, eine Handlungsempfehlung, wie die optimale Cloud-Strategie für die nächsten fünf Jahre aussehen kann. Unter Bezugnahme auf die durch Experteninterviews erfassten Informationen zu Infrastruktur, Prozess und Regularien wurden Richt- und Leitlinien in Bezug auf Cloud-Infrastruktur und -Architektur beleuchtet. Der Fokus lag dabei auf einer kritischen Betrachtung der regulatorischen Rahmenbedingungen. Dieses Zielbild definierte notwendige Änderungen - sowohl technisch als auch prozessual. Darüber hinaus wurden auch die kommerziellen Auswirkungen von Cloud-Lösungen untersucht. Endergebnis war eine umfangreiche Cloud-Strategie, die nicht nur die rein technologischen Auswirkungen des Cloud-Einsatzes erfasst, sondern eine integrierte, umfassende Analyse, die im Kontext der Gesamtstrategie der Versicherungsgruppe steht.

Die Cloud ist Auslöser, Treiber und Bremsklotz der Digitalisierung zugleich

Erfolgreiche Digitalisierung ohne Cloud – geht das? Die Antwort ist einfach: nein! In Wenigem sind nationale wie internationale Researcher und Studienautoren so eindeutig:

„Cloud is core to digitalization success“ (Gartner)
„Cloud Computing – Backbone der Digitalisierung“ (e-shelter)
„Die Cloud wird zum Motor der Digitalisierung“ (Experton)
„Ohne Cloud keine Digitalisierung“ (IDC)

Markt- und IT-Experten sind sich einig: bei der digitalen Transformation spielt Cloud Computing die zentrale Rolle. Daher ist es wichtig, die „richtige“ Cloud-Architektur zu finden - vor allem eine, die keine zu enge Bindung an einzelne Anbieter mit sich bringt.

Die digitale Transformation, mit der sich Unternehmen konfrontiert sehen, erfordert eine neue Art von IT-Umgebung. Sie muss agiler sein und die Vorgaben von Fachabteilungen schnellstmöglich in neue Geschäftsmodelle umsetzen können. Private und Public Cloud-Modelle, sog. Hybrid-Cloud-Architekturen, leisten das in hervorragendem Maße, zumal sie die von Finanzunternehmen postulierte Agilität bestens unterstützen. Doch an der zugrundeliegenden Cloud-Technologie und der Agilität der IT-Services mangelt es, so das Ergebnis mehrerer Studien. Ein Grund dafür ist der zu hohe Komplexitätsgrad der IT-Umgebungen. Ihm liegen folgende Ursachen zu Grunde:

  • Ein schneller „Push“ von Leuchtturmprojekten.
  • Eine unzureichende Integration und Konsolidierung in die IT- und Unternehmenswelt nach Erreichen des Projektziels von erfolgreichen PoCs.
  • Zu komplizierte Formen der Zusammenarbeit zwischen internen IT-Experten und Fachabteilungen sowie innerhalb der IT-Abteilung.

Doch wie lässt sich eine agile, flexible IT- und Anwendungsumgebung aufbauen, die Digitalisierungs-Initiativen unterstützt? „Cloud-Nutzung“ ist hier die korrekte Antwort, denn die die „Cloud-Disruption“ in deutschen Unternehmen ist in vollem Gang. Cloud-Computing-Architekturen werden „das De-facto-IT-Architekturmodell für die digitale Transformation“ sein.

Wahl zwischen mehreren Bereitstellungsmodellen

Für Unternehmen mit speziellen Anforderungen, wie etwa aus der Finanzbranche und Versicherungswirtschaft, sind u.U. branchenspezifische Clouds das Richtige. In diesem Fall stellen Cloud-Serviceprovider mitunter dedizierte Cloud-Plattformen (Industry Clouds) zur Verfügung. Idealerweise steht zudem eine weitere Option zur Verfügung: Der Nutzer kann dieselbe Cloud-Architektur auch im eigenen Rechenzentrum implementieren (Dedicated On-Premises).

Eine zentrale Aufgabe der PaaS-Ebene besteht darin, Plattform-Dienste für die vorhandene, „alte“ IT-Umgebung sowie für neue Cloud-basierte Applikationen und Services zur Verfügung zu stellen. Unternehmen können somit vorhandene geschäftskritische Applikationen weiterhin nutzen. Gleichzeitig haben sie mit einer Cloud-Architektur native Cloud-Anwendungen und -Services zu entwickeln und zu nutzen. Das heißt, die „alte“ IT-Welt („Robust IT“) und der neue, agile, von Apps und Web-Applikationen bestimmte Bereich („Fast IT“) werden miteinander verknüpft.

Agilität für hybride IT-Umgebungen

In Hybrid-IT-Umgebungen, die aus IT-Systemen im unternehmenseigenen Rechenzentrum und Ressourcen in einer Public Cloud bestehen, ist eins zu beachten: das Management der Infrastruktur. Digitalisierungsprojekte scheitern oft daran, dass das Handling hybrider Cloud-Services zu komplex und aufwändig ist.

Hilfreich ist dann ein „Plan B“ der IT-Abteilungen, z.B.n, dass auf Cloud-Management-Services eines externen Anbieters zurückgegriffen wird. Solche Multi-Cloud-fähigen und plattformübergreifenden Dienste sind jedoch eher selten. Sie sind aber wichtig, um beispielsweise bei Bedarf weitere Cloud-Instanzen aufzusetzen und das bei demjenigen Cloud-Serviceprovider, der die optimale Lösung bietet.

Management-Dienste sind daher ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des IT-Providers. Ein weiterer Aspekt, der für solche Management-Services spricht: die IT-Abteilung hat jederzeit die Kontrolle über die gesamte IT-Umgebung. Das wiederum ist unverzichtbar, um Sicherheits- und Compliance-Risiken durch eine „Schatten-IT“ auszuschalten. Dies sind z.B. Cloud-Dienste, die Abteilungen ohne Wissen der IT-Abteilung implementieren.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Portrait Thomas Gutke
Ihr Ansprechpartner
Thomas Gutke
Head of Strategy Consulting
matrix technology AG
T
+49 89 589395-600